Störenfriede - unerklärliche Schulprobleme

Fällt es Ihrem Kind schwer sich zu konzentrieren und hat es dadurch bereits Schulprobleme?
Eine mögliche Ursache könnte im Längenunterschied der großen Augenmuskeln liegen: Um Doppelbilder zu vermeiden muss unser Gehirn die Bilder beider Augen zu einem Bild umrechnen (fusionieren). Dieses "Nachjustieren" verbraucht enorm viel Kraft und Energie, die an anderer Stelle dann fehlen.
 
Wurde bei Ihrem Kind die Diagnose ADS/ADHS, LRS (Lese-Rechtschreib-Schwäche) oder Dyskalkulie gestellt und/oder ist auch für Ihr Kind die Einnahme von z.B. Ritalin, Medikinet etc. diskutiert worden? 
Meine persönliche Erfahrungen aus den vergangenen 7 Jahren ist, dass die von Ärzten festgestellten Auffälligkeiten bei einer ADS/ADHS-Diagnose zu über 90% mit den Auffälligkeiten bei winkelfehlsichtigen Kindern identisch ist! Ich bin heute noch dankbar, dass ich mit meinem Sohn einen anderen Weg gehen konnte: Ich habe ihm das verordnete Medikament nie gegeben. Diese Erfahrung gebe ich an Eltern und Betroffene weiter, denn für mich steht eine medikamentöse Behandlung an allerletzter Stelle.
Rufen Sie mich an, wenn Sie Ihr Kind in den Erzählungen und aufgeführten Auffälligkeiten
wiedererkannt haben. Ein einfacher Screeningtest gibt Aufschluss über das Verarbeiten der Seheindrücke beider Augen.
 
Weitere Auffälligkeiten bei Kindern finden Sie hier.
Meinen persönlichen Erfahrungsbericht finden Sie hier.
Das Beispiel von Tobias lesen Sie hier.
Das Beispiel von David (ADS-Kind) lesen Sie hier.
Das Beispiel von Lucas lesen Sie hier.

Einzelberatung und Testmöglichkeit mit dem Bernell-O-Scoope bei Verdacht auf Winkelfehlsichtigkeit nach telefonischer Absprache - unter: 0221 - 639 745
(AB ist immer eingeschaltet. Ich rufe umgehend zurück.)
 
Dauer:      ca. 1,5 Stunden
Inhalt:      Fragebogen, Dominantes Auge
Test mit der Fusionsschnur, Hirschbergtest, Van-Orden-Stern
Screeningtest mit dem Bernell-O-Scope
Kosten:      auf Anfrage
Ort:     
Höninger Weg 368, 50969 Köln
oder
Naturheilpraxis Albert Nüchel
53225 Bonn-Beuel (Vilich), Schultheißstr. 4

Bei einer auffälligen Abweichung in der Blicksteuerung beider Augen überlege ich gemeinsam mit den Eltern und den Betroffenen, welche Maßnahme die sinnvollste sein wird. Auf Wunsch erhalten Sie von mir die Adressen von speziell ausgebildeten Augenoptikern, die nach der MKH-Methodik die weitere Korrektion vornehmen.
Bei meinem Screeningtest handelt es sich um einen rein optisch-physikalischen Messvorgang und stellt keine Untersuchung im Sinne des Heilpraktikergesetzes dar.

Es ist nach meiner Erfahrung wenig sinnvoll, Ihrem Arzt von der geplanten Messung nach der MKH-Methodik zu berichten. Auf Wunsch nenne ich Ihnen einen Augenarzt in Köln oder Koblenz, der die Probleme einer nicht korrigierten Winkelfehlsichtigkeit kennt und ernst nimmt.

Beide Ärzte und die Augenoptikermeister begleiten und unterstützen meine Arbeit von Anfang an.